Yamaha BD-S667 BluRay-Player – Schubladenmechanismus reparieren

Ein leider häufiges Problem bei älteren Yamaha CD- und BluRay-Playern ist die Schubladenmechanik. Das Symptom ist, dass die Schublade nur dann zuverlässig öffnet, wenn eine CD/DVD im Laufwerk liegt. Ohne CD im Laufwerk schafft es der Player nicht, die Schublade zu öffnen.

Ursache ist eine kleine, die man leicht selber beheben kann: Der Antriebsriemen für die Schubladenmechanik ist ausgeleiert, spröde oder gar gerissen. Hier zeige ich in wenigen Bildern am beispiel des BD-S667, wie man den Riemen wechselt:

Zuerst: Netzkabel zur Steckdose abziehen! Im Gerät sind frei liegende Kontakte zur 230V Netzspannung. Lebensgefahr!

Zuerst öffnet man das Gehäuse des BD-S667, dazu entfernt man die beiden Schrauben links und rechts vom Gehäuse und die vier an der Rückseite.

Nun entfernt man das rote SATA-Kabel und das Stromversorgungskabel am Laufwerk

… und die vier Schrauben, die links und rechts vom Laufwerk dieses am Boden befestigen:

Jetzt kann man das Laufwerk aus dem Gehäuse vorsichtig herausheben. Als nächstes muss man die Abdeckung auf der Oberseite des Laufwerks entfernen. Diese ist mit zwei Schrauben befestigt und durch zwei Klips-Verschlüsse gesichert:

Vorsicht! Hochspannung!

Um an den Riemen heranzukommen, schließt man nun das Laufwerk nochmal an die Stromversorgung und das SATA-Kabel an, schließt den Player an die 230V Versorgungsspannung an und öffnet die Schublade.

Jetzt sofort die Stromversorgung zur Steckdose wieder trennen!

Im geöffneten Zustand sieht man nun den Riemen, den man jetzt mit einer Pinzette einfach entfernen und durch einen Ersatzriemen ersetzen kann:

Nachdem der Riemen ersetzt wurde, kann man die Schublade per hand schließen und das Laufwerk wieder einbauen. Alle Kabel wieder anschließen, Gehäusedeckel aufsetzen und festschrauben.

Jetzt erst das Netzkabel wieder in die Steckdose stecken und den BD-S667 wieder einschalten. War die kleine Reparatur erfolgreich, lässt sich die Schublade wieder öffnen, auch ohne eingelegte CD!

Den Ersatzriemen habe ich beim Phono HiFi Shop in Siegen gekauft. Der Versand erfolgte sehr schnell.

PS: Heute habe ich beim PianoCraft CDX-E100 CD-Player ebenfalls den Riemen ersetzt, denn der zeigte das gleiche Symptom. Und auch der funktioniert jetzt wieder einwandfrei!

Please follow and like us:

16 Kommentare

  1. Danke für die ausführliche Anleitung
    Bei mir war es genau gleich. Nur, dass sich bei meinem Gerät die Schublade gar nicht mehr öffnete. Auch nicht mit eingelegter CD.
    Also Unterseite des Laufwerks auch noch abgedeckt. Dabei kam ein kleiner weisser Balken quer zum Vorschein. Damit liess sich die Schublade ausfahren. Dann kam ich auch an den Treibriemen.
    Nach 3 Tagen war der Belt von deiner angegebenen Seite hier. Innert 10 Minuten eingebaut, funktioniert wieder einwandfrei
    Danke nochmals für Deine ausführliche Anleitung
    Gruss aus der Ostschweiz
    Andy Keller

  2. Vielen dank für die super Anleitung, speziell wo man den Riemen bekommt, somit hat mein BD-S667. ein zweites Leben.
    Mit freundlichen Grüßen
    Christian

  3. Liebe Kollegen, leider hat es mich mit meinem BD-S673 auch erwischt. Die Schublade öffnete sich nicht. Zufällig fand ich eure Webseite und war erstaunt, hier über mögliche Fehlerquellen lesen zu können. Nach der ausführlichen Anleitung sah ich kein Problem darin, euch nachzueifern. Leider ohne Erfolg. Von außen sieht das Plastikgehäuse sehr ähnlich aus, nur kann ich nicht sehen, wo der Pulley für den Riemen sitzen soll. Von oben betrachte, sehe ich nur den Laserschlitten und den CD- Pulley. Der Rest wird von der schwarzen CD Schublade verdeckt. Man kann zwar einen kl Motor auf der Unterseite sehen, der Rest wird oben durch die Lade verdeckt. Einen kl ws Balken auf der Unterseite kann ich nicht erkennen. Hier gibt es eine kl flache Abdeckung für Flachkabel, sonst nichts. Die Schublade klemmt vorne wie Sau und bewegt sich keinen mm. Mit Kraft will ich nichts probieren. Ich verstehe nicht, wo die Lade sich so hat einklemmen können. Beim Start wird nur Hello angezeigt. Reset führt auch zu keine pos Ergebnissen. Würde mich über eure Unterstützung freuen. Das Gerät ist top gepflegt und sorgsam behandelt. Wo klemmt es aber? LG Matt

    1. Hallo Matt,
      Hast Du die Abdeckung abgenommen wie beschrieben? Dann sollte die Schublade öffnen. Hörst Du den Motor des Schubladenmechanismus? Erst bei geöffneter Schublade kommt man an den Riemen Ran.
      Oder schick mir den DVD-Player, dann kann ich mein Glück versuchen.

      Gruß
      Moritz

      1. Hallo Moritz, danke für die angebotene Hilfe. Ich habe nach langem Suchen doch noch eine Möglichkeit gefunden, das CD Fach zu öffnen. Ein kl winziger schwarzer Schlitz, fast unsichtbar, und die Schublade war offen. Aber bei mir war der kl Gummiriemen in einem tadellosen Zustand, also müsste rein theoretisch das Problem in der SWSteuerung oder Spannungsversorgung liegen. Der Player kommt aus seinem „Hello“ Modus nicht raus. Ich habe ihn gestern zu einer Yamaha Werkstatt hier in Stuttgart gebracht. Mal sehen, was die feststellen und ob sich wirtschaftlich eine Reparatur lohnt. Optisch wie neu. Aber einfach neu kaufen widerstrebt mir. Ich sage dir Bescheid. Aber erst einmal herzlichen Dank für deine Antwort und Entgegenkommen einem Neuen gegenüber. LG Matt

        1. Hallo Matt,
          auch bei meinem BD-S673 funktioniert die Schublade nicht mehr.
          Wenn ich das CD-Fach ausbaue, kann ich die Schublade mit der Hand ca. 1cm vor- und zurück bewegen.
          Wo genau ist dieser kleine, winzige schwarze Schlitz und wie genau konntest Du damit die Schublade öffnen? Vielleicht hast Du davon sogar ein Foto?
          Würde mich freuen, wenn ich mit Eurer Hilfe mein Gerät auch weiterhin nutzen könnte.
          lG,
          Josef

      2. Hallo Moritz, ich bekam gerade den Kostenvoranschlag zurück und habe mich erstmal hinsetzen müssen. Lohnkostenvorteil : 62€ Und Materialkosten von 152€. Fehler soll in der Prozessorsteuerung liegen. Ich frag mich nur,was an Material dann benötigt wird. Die werden doch bestimmt nicht die komplette „Hauptplatine“ auswechseln. Kann mir nicht vorstellen, dass Yamaha die überhaupt noch als Ersatzteil hat. Überlege gerade, ob ich mir das Gerät nicht in der e Bucht noch einmal gebraucht kaufen soll. Es wird ja nicht unbedingt den gl Fehler haben. PS ich verstehe eigentlich nicht, warum der Soft Reset (5sec Ein/Aus) nicht funktioniert. Werde mal im Web nachsehen, ob es so etwas wie ein Hard Reset gibt. Oder hast Du vielleicht noch einen Rat? Dir den Player zu schicken bezog sich wohl auf das Schubladenproblem,oder? LG Matt

  4. „Um an den Riemen heranzukommen, (…) schließt den Player an die 230V Versorgungsspannung an und öffnet die Schublade.“

    Wie soll das gehen? Dass die Schublade sich NICHT öffnet, ist ja gerade das Problem, das gelöst werden soll.

    1. Hallo Markus,
      stimmt, da sollte ich noch einen Satz ergänzen. Der Punkt ist, dass der Riemen ohne die Abdeckung es schafft, die Schublade zu öffnen, zumal im ausgebauten Zustand auch die Frontklappe nicht aufgeschoben werden muss. Notfalls kann man mit der Hand etwas nachhelfen. Bei mir hat das jedenfalls immer geklappt.
      Gruß,
      Moritz

  5. Hallo , mein Player geht plötzlich gar nicht an und resetten bringt auch nichts … völlig tot. Eine CD liegt noch drin. Dachte vielleicht ist ja die Sicherung im Gerät defekt und habe mal das Gehäuse geöffnet, aber nchts als „klassische Gerätesicherung“ identifizieren können. Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Wie bekomme ich die Schublade „manuell“ auf, ohne das die darin liegende CD mit zu Bruch geht?
    Vielen Dank
    Gruß, Andy

    1. Hallo Andy,
      also ich hätte noch einen BD-S667 hier, bei dem das Laufwerk nicht mehr richtig liest. Den könnte ich Dir schicken für 40€, FB ist dabei. Dann könntest Du die Teile tauschen, Netzteils, Hauptplatine, Laufwerk, Display sind jeweils eigene Module.

      Gruß
      Moritz

  6. Hallo, konnte als absoluter Laie den Antriebsriemen bei meinem YAMAHA BlueRayplayer dank der tollen Anleitung problemlos wechseln.
    Vielen Dank !!!
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.