DB-Baureihe 42.90

Bei der Baureihe 42.90 der Deutschen Bundesbahn handelt es sich um zwei Güterzug-Dampflokomotiven der Baureihe 52, die auf Franco-Crosti-Vorwärmkessel umgebaut wurden. Sie sind insbesondere an den beiden seitlichen Vorwärmkesseln zu erkennen, die unterhalb des Hauptkessels über den ersten drei Antriebsachsen angebracht waren. Ebenso markant sind die beiden Schornsteine über der 3. Antriebsachse und die ungewöhnlich geformte Rauchkammertür an der Front.

Modell der 42 9000

Märklin brachte in grauer Farbgebung die 42 9000 in ihrer ursprünglichen Form ohne Windleitbleche unter der Artikelnummer 39160 im Jahr 2001 als Insider-Modell heraus.

Im Jahr 2005 folgte dann die 42 9001 in schwarzer Farbgebung und Wagner-Windleitblechen, die die Vorbilder 1951 erhielten, um die Rauchgase von den Führerständen fernzuhalten.

42 9000 vorne links, hinten rechts die 42 9001

Beide Modelle von Märklin sind mit dem großen C-Sinus-Motor und fx-Decoder ausgestattet. Das Spitzenlicht ist mit gelben LEDs ausgeführt, ebenso die serienmäßige und getrennt schaltbare Führerstands- und Fahrwerksbeleuchtung.

42 9001

Beide Modelle gefallen durch ihre besondere Form, wobei bei der 42 9001 die Rauchkammertür nicht so prägnant wirkt, weil sie, von den Wagner-Windleitblechen seitlich abgeschirmt, nur von vorne deutlich sichtbar ist. Die graue 42 9000 wirkt in ihrer Farbgebung ungewohnt, die Besonderheiten der Franco-Crosti-Vorwärmtechnik sticht bei ihr dafür umso mehr ins Auge.

42 9000

Für welche von beiden man sich entscheidet (am besten für beide), in jedem Fall erhält man eine besondere Lok mit hervorragenden Fahreigenschaften dank dem C-Sinus-Motor. Die nicht mehr erhältlichen Lokomotiven werden zu Preisen zwischen 150 Euro und 250 Euro auf dem Gebrauchtmarkt gehandelt.

42 9001

2014 erschien unter der Artikelnummer 39162 die 42 9000 in schwarzer Lackierung mit Wagner-Windleitblechen aber mit konventionellem 5-poligen HLA-Motor. Dafür ist die 39162 mit warm-weißen LEDs und einem mfx-Sounddecoder ausgestattet.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.