Märklin #34060 – EP 3/6 – Soundumbau

Zufällig bin ich an eine braune Märklin 34060 gekommen, wobei ich vermute, dass es sich um einen Hütchentausch handelt. Denn unter der Artikelnummer 34060 bzw. 37060 findet sich normalerweise eine grün-beige Ausführung:

Da die delta-Decoder ohnehin keine vernünftigen Fahrleistungen abliefern, störte es mich nicht, dass die Lok laut Anbieter nur in eine Richtung fährt. Ein Umbau war eh geplant.

Leider stellte sich heraus, dass das laute Fahrgeräusch dem Motor geschuldet ist und ich sah mich schon gezwungen, einen Motorumbau vorzunehmen. Doch nachdem ich den Motor ausgebaut, etwas gereinigt, geölt und außerdem schon versucht hatte, die Schnecke von der Motorwelle zu ziehen, zeigte sich der Motor nach dem Einbau von einer ganz anderen Seite – leise und geschmeidig, trotz seines sehr kräftigen Rastmoments.

Blick auf die Deltaplatine

Links im Bild oben sieht man die große runde Aufnahme für einen Seuthe Rauchsatz. Da das braune Gehäuse jedoch keine Öffnung vorgesehen hat (anders als die grün-beige 34060/37060) habe ich mir darum weiter keinen Kopf zerbrochen und verzichte auf die Möglichkeit, einen Rauchsatz einzubauen. Die Platine kommt also raus.

Lok entkernt bis auf den Motor

Hier ist auch die erfreulich große Schwungmasse zu sehen. Da ich die alte Hauptplatine nicht weiterverwenden konnte, habe ich aus einer alten defekten Lokplatine einer SoftDrive-Sinus-Lok eine kleine Adapterplatine geschnitten, die mittig platziert, um genügend Platz unterm Dach zu haben, einen mtc21-Decoder aufnehmen wird. Hier habe ich mich für einen Uhlenbrock DCC-Decoder aus dem bestand entschieden, da dieser mit einer SUSI-Schnittstelle ausgestattet ist. So kann ein SUSI-Soundmodul problemlos angeschlossen werden.

mtc21-Adapterplatine

Auf ein SH10A Soundmodul von D&H habe ich dann das E 75 Soundprojekt gespielt. Das Soundmodul ist im nächsten Bild links im Schrumpfschlauch versteckt, ein 11x15mm Lautsprecher hat rechts Platz gefunden.

Soundmodul, Uhlenbrock DCC-Decoder, Lautsprecher (von links nach rechts)

Hier ein Kurzes Demo-Video mit dem Soundmodul auf dem Rollenprüfstand, die Anfahrphase ist noch nicht synchron mit dem Sound, habe ich inzwischen aber angepasst:

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.